Dr. med. Lars-Uwe Lahoda MD-PhD

Facharzt für Chirurgie und  Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Mitglied FMH
Facharzt für Handchirurgie (D)
FESSH Fellow für Handchirurgie


  • plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie
  • Rekonstruktionen mittels freiem Gewebetransfer
  • Handchirurgie
  • Traumatologie
  • Tumorchirurgie

Languages

Deutsch, Englisch, Niederländisch, Französisch

Work experience

2014–2015 Leitender Arzt der Abteilung Plastische, Hand und Wiederherstellungschirurgie des Kantonspitals St.Gallen, Prof.Dr.Grünert
2009–2010 Chef de Clinique (Chief of Staff) UMC Groningen
2009 Visiting Professor, University of Michigan, Ann Arbor, MI, USA, Prof.Dr.W.M.Kuzon, Department for Plastic and Reconstructive Surgery
2008–2014 Consultant für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie Universität Groningen, Niederlande (Kopf-Halsrekonstruktionen, Tumorchirurgie, Sarkome, rekonstruktive Handchirurgie und angeborene Fehlbildungen, Traumatologie, Brustchirurgie)
2003–2008 Universitätsassistent für Plastische, Ästhetische und Wiederherstellungschirurgie, Verbrennungschirurgie der Medizinischen Hochschule Hannover; Funktionsoberarzt, Oberarzt der MHH
2001–2003 Ausbildungsprogramm der Plastischen Chirurgie, University of Michigan, Ann Arbor, MI, USA, Prof.Dr.W.M.Kuzon
2001–2003 Research Fellow, Trauma Burn Surgery, University of Michigan, Ann Arbor, MI, USA (Immunologie), Prof.Dr.S.C. Wang
2000 Rotation Plastische Chirurgie „Bergmannsheil“ Bochum, Prof.Dr.H.U.Steinau; Plastische Chirurgie, Verbrennungsmedizin
1996–2001 Universitätsassistent für Chirurgie und Traumatologie „Bergmannsheil“ Bochum, Prof.Dr.G.Muhr; Intensivmedizin, Notarzttätigkeit, 1.Dienste, Facharzt
1993–1996 Turnus im A.ö.KH Zell am See, Österreich (Rotationen in klinischen Fächern)
1993 Promotion, cum dissertatione (Traumatologie, Ersatz des vorderen Kreuzbandes), Universitätsklinik für Unfallchirurgie, AKH Wien, Prof.Dr.R.Schabus, Prof.Dr.V.Vécsei
1986–1993 Studium der Humanmedizin, Wien, Abschluss mit Dissertation

Education

2014 Diploma, Fellow of FESSH, Europäische Vereinigung Handchirurgie, Paris
2012 Akademischer Titel: „Ph.D“ (Immunologie), Thema: angeborenes Immunsystem in infizierten Brandwunden (UMC Groningen, Promotor: Prof. Dr. P. M. N. Werker, Prof. Dr. G. Molema)
2008 Fachzusatzbezeichnung Handchirurgie, 2007 Tauchmedizin
2006 Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie
2000 Facharzt für Chirurgie (Schwerpunkt Traumatologie)
1995 Foreign medical resident, Columbia University, Förderstipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung Österreichs, Shoulder Service, Columbia University, NYU, New York USA, Prof. Dr. L. U. Bigliani
1992 Elective, Orthopedics, University of Toronto Mt.Sinai, Prof.A.E.Gross

05.10.2017, 18:30 - 21:30
Gynäkologische Tumorerkrankungen der jüngeren Frau
Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs und Eierstockkrebs sind Arten von Krebs, die speziell Frauen betreffen. Der Brustkrebs – das Mammakarzinom – ist die häufigste Krebsart bei Frauen.

23.11.2017, 18:30 - 21:30
Prostatakrebs – nicht die einzige Form von männerspezifischen Krebsarten
In der Schweiz erkranken pro Jahr gegen 40 Männer an Brustkrebs; die Krankheit tritt bei Männern eher selten auf. Zum Zeitpunkt der Diagnose sind die meisten Männer über 60 Jahre alt.

12.10.2016
Früherkennung ist bei Brustkrebs entscheidend: Erster «Breast Day» in der Winterthurer Privatklinik Lindberg
Eine von acht Frauen erkrankt während ihres Lebens an Brustkrebs. Rechtzeitig erkannt, kann er in neun von zehn Fällen behandelt werden.

21.04.2016
Publikumsvortrag: Die Handchirurgie – von Händen für Hände
In einem öffentlichen Vortrag ging Dr. med. MD PhD Lars-Uwe Lahoda, Facharzt für plastische, rekonstruktive und ästhetische Chirurgie, näher auf die Hand und das Handgelenk ein.

Portrait

Contact

Privatklinik Lindberg
Schickstrasse 11
8400 Winterthur

T +41 52 266 12 72
F +41 52 266 12 28
lulahoda@lindberg.ch
www.drlahoda.ch

Download vCard