Zentrum für Psychiatrie

Die Psychiatrie befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Störungen und Erkrankungen der Psyche sowie emotionalen Störungen organischer, affektiver oder situationsbedingter Natur. Unter anderem behandelt die Psychiatrie Erkrankungen wie Neurosen, Phobien, Schizophrenie, Depressionen und Angstzustände.

Die Psychiatrie ist wichtiger ein Bestandteil im Zusammenhang eines interdisziplinären multimodalen Schmerztherapiekonzeptes. Dabei geht es um eine Verbesserung der Funktionalität im Alltag und im Arbeitsleben, um das Verhindern eines Voranschreitens der Chronifizierung des Schmerzes, um die Verbesserung der Lebensqualität (trotz der Schmerzen) sowie um eine Schmerzlinderung und psychische Stabilisierung.


Es geht im Einzelsetting um das Herausarbeiten eigener Bedürfnisse, das Finden eigener Werte und um eine verbesserte Regulation von schwierigen Gefühlen. Psychopharmaka können zeitweise dabei unterstützen, auf das Schmerzerleben Einfluss zu nehmen. Psychotherapeutisch hat sich der Ansatz gemäss ACT (Acceptance- and Commitment-Therapy) als wirksam erwiesen, wobei es darum geht, eigenen Gefühlen und Gedanken Raum zu geben, anstatt gegen sie anzukämpfen oder sich dafür schuldig zu fühlen. Dabei werden Sie durch ein Team von Psychotherapeutinnen unterstützt.
 

Zentrum für Psychiatrie

Behandlung

Schwerpunkte

  • Diagnostische Klärung der psychiatrischen Diagnosen
  • Medikamentöse Therapie
  • Psychotherapie
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Schmerztherapie im Rahmen des multimodalen Konzeptes

Ärzte und Ärztinnen dieses Zentrum

Schmerzklinik Basel

Friederike Jördens

Spezialisierung
Psychiatrie, Psychotherapie

Fachgebiet Psychiatrie