Gynäkologie

In der Gynäkologie dreht sich alles um die Lehre von der Entstehung, Erkennung, Behandlung und Verhütung der Erkrankungen des weiblichen Sexual- und Fortpflanzungstraktes.

Zu den Schwerpunkten der Gynäkologie zählen neben der allgemeinen Frauenheilkunde unter anderem die Geburtshilfe, die gynäkologische Onkologie oder auch die Urogynäkologie, wobei der Gynäkologe oder die Gynäkologin im alltäglichen Sprachgebrauch als Frauenarzt beziehungsweise Frauenärztin bezeichnet wird.

Gynäkologische Untersuchungen und Behandlungen

Zu den wichtigsten Behandlungsfeldern gehören:

In unseren Kliniken bieten wir das gesamte Spektrum der Gynäkologie an.

In unseren Kliniken in Lugano, Rothrist, Zürich und Genf führen wir ausserdem grosse Geburts- und Familienabteilungen.

FAQ

Was sind die Aufgaben eines Gynäkologen oder einer Gynäkologin?

Frauenärzte und Frauenärztinnen begleiten und unterstützten Frauen ab der Pubertät bis ins hohe Alter. Sie sind erster Ansprechpartner für alle Fragen rund um den weiblichen Körper und für zahlreiche Aufgaben zuständig. Neben der Prävention, der Diagnose und der Behandlung von geschlechtsspezifischen Gesundheitsstörungen sind Frauenärzte und Frauenärztinnen besonders für die Betreuung der Frau während einer Schwangerschaft zuständig. Sie begleiten Frauen im besten Fall von der ersten Ultraschalluntersuchung an bis hin zur Geburt des Babys und sind auch nach der Geburt im Rahmen der Nachsorgeuntersuchungen weiter an der Seite ihrer Patientinnen.

Wann sollte der erste Besuch bei einem Frauenarzt oder einer Frauenärztin erfolgen?

Grundsätzlich gibt es kein bestimmtes Alter, in dem die erste gynäkologische Untersuchung bei einem jungen Mädchen stattfinden sollte. Jedoch empfiehlt sich ein Erstbesuch nach Möglichkeit vor dem 18. Lebensjahr beziehungsweise spätestens in dem Moment, in dem der Wunsch nach Geschlechtsverkehr aufkommt. Weitere Gründe für den Besuch eines Gynäkologen im Teenageralter können der Wunsch nach einer generellen Untersuchung, die Verhütung im Allgemeinen oder Beschwerden oder Probleme im Zusammenhang mit der Regelblutung sein.

Was ist ein gynäkologischer Notfall?

Als gynäkologischer Notfall werden alle lebensbedrohlichen Erkrankungen oder Verletzungen der weiblichen Genitalorgane oder Komplikationen während oder nach einer Schwangerschaft klassifiziert. Es empfiehlt sich also immer, den Frauenarzt oder die Frauenärztin zu Rate zu ziehen beziehungsweise eine Frauenklinik aufzusuchen, wenn der Verdacht auf Vorliegen von Verletzungen oder einer, das Leben gefährdenden, Erkrankung der weiblichen Genitalorgane gegeben ist oder sich im Verlauf der Schwangerschaft beziehungsweise nach der Entbindung Komplikationen abzeichnen.

Kliniken mit diesem Fachgebiet

Arzt / Ärztin finden

Unsere Spezialistinnen und Spezialisten verfügen über langjährige Erfahrung. Wir gewährleisten eine rasche, fachlich kompetente Abklärung und Beratung sowie eine Behandlung nach den modernsten Möglichkeiten.